CardioVaskuläre BioDynamik

Herzverbindungen

Die zertifizierte Ausbildung „CardioVaskuläre“ in Finning / Ammerseegegend bei München umfasst 136 Stunden (a 60 min) und richtet sich an CranioSacral-Therapeuten und Osteopathen mit BioDynamischer Basisausbildung. (insbesondere BD4)
Die Ausbildungsgebühr beträgt 480 € bzw. 560 €. Die Ausbildung ist auf max. 16 Teilnehmer begrenzt.
Kursbeginn verbindlich immer Donnerstag Abend 19 Uhr bis Sonntag 14 Uhr.

Die Blutgefäße sind die erste Struktur im Embryo, sie sind die ursprüngliche Matrix. Die Wachstumsbewegung von Knochen und Organen orientiert sich an den Blutgefäßen! Hier arbeiten wir am primären Fundament des Körpers.
Unser Blut verbindet jede Zelle mit dem Ganzen. Diese Informationen von alten z.T: Transgenerationalen Prägungen zu klären, erlaubt ein Codieren der Gesundheit bis auf die Zellebene.
Verbandsanerkennung und Abschlusszertifikat Hier gehts zu unserem Abschlussreglement

CVS-PEL

Beckenarterien-Wurzeln der Kraft

08. – 11. März 2018
Ausbildungsgebühr: 480 €

Das erste Chakra erwacht: Lebendigkeit in den Beckenorganen, Geburtsvorbereitung, Geburtsverletzungen, sexuelle Funktionsstörungen etc.

CVS-ZNS

Die Arterien des Gehirns

05. – 08. Juli 2018
Ausbildungsgebühr: 480 €

Die Nebel lichten sich: Wir erschließen uns die neurologischen Symptomenkreise.

BD4 = CVS-COR

Herz

02. – 06. Oktober 2019
Ausbildungsgebühr: 560 €

Das Blut ist der nährende Aspekt des Flüssigkörpers.
Eine spezifische Berührungsqualität verfeinert unsere palpatorischen Fähigkeiten, um mit den frühen metabolischen Feldern zu kommunizieren. Herz, Aorta und die großen Blutgefäße erlauben uns dadurch, einen neuen diagnostischen & therapeutischen Zugang zu Dysfunktionen von Blut und Blutgefäßen.
Wir erkunden die Kapillargebiete und deren Dynamik: Jede! Dysfunktion in jeder Region des Körpers beinhaltet eine Störung des Kapillargebietes, hier lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf die feine lokale und globale Re-Organisation.

Wir knüpfen damit an die Kunst der alten Meister an, die Qualität des Blutes zu erspüren.

A.T. Still sprach vom Primat der Arterie: „Wer eine Krankheit  -ohne Ausnahme- erfolgreich behandeln will, wird eine oder mehrere Störungen in Arterie oder Vene finden“.
Wir erfahren in dieser Herangehensweise eine neue tiefe Dimension des Lebens selbst. Wir tauchen tief ein in die Entwicklung und die Heilkraft des Herzens.

Wir bewässern die Vertrockneten Felder.

Behandlungsprotokolle für

  • Zugang zu den metabolischen Stoffwechsel-Feldern der Blutgefäße und Faszien
  • Palpation großer Gefäße sowie Kapillargebiete
  • Kontinuität des CardioVasculären Systems erkunden
  • Vertiefung der Herzentwicklung, Herzprägung
  • Dysfunktionen des Herzens und der Gefäße behandeln
  • Herzentwicklung und Herzprägung
  • Intima, quieszente Zellen in der Endothelschicht des Blutgefäßsystems
  • Laminare und turbulente Strömungen
  • Palpation, diagnostischer & therapeutischer Zugang zum kardio-vaskulären System
  • Herz, Aorta und große Gefäße
  • Zugang zu den metabolischen Stoffwechselfeldern der Blutgefäße und Faszien
  • Blut als nährender Aspekt des Flüssigkörpers
  • Zugang zum Blut und Verständnis der Lebensprozesse
  • Erspüren des Blutes, anknüpfen an die Tradition der Alten Meister
  • Bedeutung und Dynamik der Kapillargebiete und der Mikrozirkulation
  • Jede Dysfunktion beinhaltet immer eine Störung des Kapillargebietes
  • Irrigating the withering fields: Die vertrockneten Felder wieder bewässern
  • Lokale und globale Re-Organisation
  • Kontinuität des Kardio-Vasculären Systems
  • Dysfunktionen des Herzens und der Gefäße behandeln
  • Die Stille im Zentrum des Herzens
CVS-ZFN

Die Arterien des Gehirns

05. – 08. Juli 2018

Die Nebel lichten sich: Wir erschließen uns die neurologischen Symptomenkreise.

CVS-FAC

Gesichtsarterien & Lebendigkeit

08. – 12. Mai 2019
Ausbildungsgebühr: 560 €

Die Blutgefäße des Gesichts, des Neuro-Craniums und die Entwicklung der Branchialbögen stehen in engem Zusammenhang mit dem dreiteiligen autonomen Nervensystem und unserer Sozialkompetenz. Durch diese Behandlungssequenz werden Herz, Nervensystem und Gesicht synchronisiert.
Eine tiefe friedvolle Besinnung auf das ursprüngliche SELBST.
Das Schließen der vorderen Mittellinie führt uns in unsere Autonomie. Die Art der sozialen Kommunikation verändert sich und wir erleben unser soziales Eingebunden-SEIN authentisch und kraftvoll. Das soziale Nervensystem ist dann in der Lage das autonome Nervensystem grundlegend zu balancieren.

  • Blutgefäße der Gesichtsknochen
  • das Schließen der Pharyngealbögen
  • Der Ausdruck des Primären Atem in den Gesichtsknochen
  • Schließen der anterioren Mittellinie
  • Arbeit am Sozialen Nervensystem/ und ANS
  • Synchronisation von Herz-Gesicht-Nervensystem
CVS-ABD

Blutversorgung der Bauchorgane

02. – 06. Oktober 2019

Die Fähigkeit Blutgefäße und Blut zu kontaktieren erweitern wir nun auf tiefliegende Gefäße des Bauchraums. Wir erkunden neue diagnostische & therapeutische Wege für das Verdauungssystem. Über die Blutgefäße der Verdauungsorgane erhalten wir eine direkte Verbindung zum autonomen Nervensystem und dem limbischen System (Insula); Dadurch wird eine tiefgreifende Regulation und Synchronisation ermöglicht. Insbesondere in der heutigen Zeit in der sich Verdauungsporbleme, Unverträglichkeiten, Leaky-Gut-Syndrom und Dysbalancen des autonomen Nervensystems pandemisch ausbreiten ist dieser Zugang ein großer Segen.

Behandlungsprotokolle für

  • Vertiefung: Diagnostischer & therapeutischer Zugang zum Kardio-Vaskulären System
  • Blutgefäße der Bauchregion
  • „Palm up“ zur Integration der Zone B
  • Synchronisation von Zwerchfell und Herz
  • Aorta abdominalis
  • Truncus coeliacus
  • Arteria mesenterica superior
  • Arteria mesenterica inferior
  • Arteria iliaca interna
  • positive Inhibition zum Aufinden der Dysfunktion
  • Integration der 3 „Körpersysteme“ (Flüssigkörper, Herz-Gefäß-Körper, Nervensystem)